Psychotherapie und Psychiatrie
Martina Frauer

Martina Frauer

1987 bis 1992

Nach dem Abitur in Aachen machte ich eine Krankenpflegeausbildung an der Freiburger Uniklinik. Anschliessend studierte ich in Ulm Medizin. Noch während des Studiums begann ich eine Ausbildung in Akupunktur. Das Akupunkturdiplom bekam ich später nach erfolgreicher Qualifikation von der Deutschen Akademie für Akupunktur und Aurikulomedizin. Das Medizinstudium beendete ich nach dem praktischen Jahr mit dem Wahlfach Kinderheilkunde mit der Approbation 1987. Ich war dann als Ärztin im Christophsbad Göppingen in der neurologischen wie in verschiedenen psychiatrischen Abteilungen tätig und machte die Facharztprüfung 1993.

1993 bis 1995

Parallel zur Tätigkeit in der Klinik hatte ich eine Ausbildung in Psychotherapie am C.G. Jung Institut in Stuttgart begonnen, die ich 1995 abschloss.Als niedergelassene Fachärztin in meiner eigener Praxis bin ich seit September 1993 tätig. Um meine Patient/innen bestmöglich zu versorgen, habe ich seither weitere Therapieverfahren gelernt und an vielen Fortbildungen teilgenommen. Ich habe besonders viele Fortbildungen für Kinder im hypnotherapeutischen Bereich besucht und mich mit dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen befasst.

1996-2014

Zuletzt habe ich eine spezielle Kindertraumatherapieausbildung abgeschlossen.

2015

Im Mai 2015 besuchte ich den Weltkongress der Ganzheitsmedizin in München. Inhalte waren von der Ethnomedizin zur Ganzheitsmedizin sowie Schulmedizin und altes Heilwissen Hand in Hand. Organisiert ist der Weltkongress vom INFOMED Institut für Ganzheitsmedizin e.V. Die Darstellung und das Erleben ungewöhnlicher Heilansätze ist inspirierend und weitet den Blick für eigene wie Patientenenwicklungen. Im August 2015 habe ich einen Up-date-Kurs in PEP besucht. Die Teilnehmer wurden durch Dr. Bohne persönlich auf den neuesten Stand dieser Methode gebracht. Alle hatten vielfältige Möglichkeiten zu eigener Übung unter kollegialer Kontrolle.

Im August 2015 habe ich einen Up-date-Kurs in PEP besucht. Die Teilnehmer wurden durch Dr. Bohne persönlich auf den neuesten Stand dieser Methode gebracht. Alle hatten vielfältige Möglichkeiten zu eigener Übung unter kollegialer Kontrolle.

2016

Im Juli 2016 nahm ich an einer Fortbildung teil, in der es um ADHS im Erwachsenenalter sowie um Aspergersyndrom und andere Autismusspektrumstörungen ging.

Die 8. Kindertagung in Heidelberg im November 2016, in der bekannte und neue systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vorgestellt wurden, habe ich vom 03. bis 06. 2016 besucht.

2017

Ein mehrtägiges Seminar im Juli 2017 an dem ich teilnahm, ging um "Hypnosystemische Konzepte in der Depressionsbehandlung".

Die Tagung "Mentale Stärken" im November 2017 gab mir an fünf auf einander folgenden Tagen neue Impulse für die Behandlung und Coaching vor hypnotherapeutischem Hintergrund.

2018

Ein mehrtägiges Update der PEP-Ausbildung im Juli 2018 frischt diese Methode meiner Behandlungsmöglichkeiten auf.

An regelmässigen Qualitätszirkeln der Psychiater und Nervenärzte im Kreis Göppingen nehme ich selbstverständlich teil.

nach oben ↑