Psychotherapie und Psychiatrie
Martina Frauer

Junge traurig

Autogenes Training

Autogenes Training wurde in unserer Kultur (im Gegensatz zu Yoga) vor etwa 90 Jahren von einem deutschen Arzt entwickelt. Es ist ein Entspannungsverfahren, das ohne körperliche Verrenkungen von Menschen jeden Alters leicht lernbar ist, das aber geübt werden muss bis sich die Erfolge einstellen. Zunächst wird das vegetative Nervensystem beeinflusst, in der Oberstufe können durch eingebaute Vorsätze auch Verhaltensänderungen erreicht werden. Das Verfahren wird vielseitig zum Beispiel auch von Managern gegen Stress oder von Sportlern zur Wettkampfvorbereitung genutzt.

nach oben ↑